Startseite | Kontakt | Impressum

Burg Hülshoff

Burg Hülshoff

Ungefähr 3,5 km nordwestlich des münsterischen Stadtteils Roxel liegt die Wasserburg Hülshoff . Sie ist Kindheits- und Jugendheimat der Dichterin Annette von Droste Hülshoff. Die Wasserburg Hülshoff, das Geburtshaus der Annette von Droste Hülshoff, ist heute teilweise als Droste-Museum eingerichtet. Hier wurde am 10.Januar 1797 Anna Elisabeth Freiin von Droste zu Hülshoff auf Hülshoff geboren.Sie wohnte auf Burg Hülshoff bis September 1826. Nach dem Tod ihres Vaters am 25.Juli 1826 zog sie mit ihrer Mutter, ihrer Schwester Maria Anna genannt "Jenny" und ihrem Bruder Ferdinand ins Rüschhaus , dem Witwensitz der Mutter. Ihr zweiter Bruder Werner übernahm die Burg Hülshoff. Schon im Jahre 1349 genannt, ist Haus Hülshoff seit 1417 im Besitz des Freiherrn Droste zu Hülshoff.




Burg Hülshoff ist eine typische münsterländische Wasserburg zwischen Havixbeck und dem münsterschen Vorort Roxel. Es Geburtshaus der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Seit 1975 gehört sie zur Gemeinde Havixbeck. Die Anlage wurde erstmals im 11. Jahrhundert als Oberhof „Zum Hülshoff„ urkundlich erwähnt. Seit dem Jahr 1417 sind die Herren von Deckenbrock als Besitzer bekannt. Das Herrenhaus wurde unter Heinrich I. von Droste-Hülshoff in den Jahren zwischen 1540 und 1545 erbaut. Es stellt sich bis heute als geschlossene Renaissanceanlage dar, dessen hohe Dreistaffelgiebel schmucklos gehalten sind. Im 16. und 17. Jhdt. wurde die Anlage außerdem in Formen des Barock erneuert, umgebaut und erweitert, wobei der Baumberger Sandstein zusammen mit Ziegelmauerwerk zum Einsatz kam. Ergänzt wurden in dieser Zeit insbesondere zwei Türme, der Hundeturm und der Gärtnersturm. Der Gärtnersturm zeigt ein Reiterrelief, das vermutlich Heinrich II. von Droste-Hülshoff (1597-1666) darstellt. Das Innere der Herrenhauses wurde am Ende des 18. Jahrhunderts umgebaut, wobei auch die Fenster die heutige Form erhielten. Im 19. Jhdt. wurde als letzte größere Veränderung die Burgkapelle im neugotischen Stil angebaut.